• favicon
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

FAQ zu AGB für Startups

Was sind AGB?

Nach der gesetzlichen Definition sind Allgemeine Geschäftsbedingungen all jene Bedingungen, die für eine Vielzahl von Verträgen vorformuliert wurden. Dies erfasst insbesondere auch vertragsrelevante Kommunikation etwa auf der Vorderseite eines Formulars oder in den Dialogen zum Vertragsschluss auf einer Webseite. Auch Verträge, die unterhalb des Vertragstextes unterschrieben werden, können Allgemeine Geschäftsbedingungen enthalten und den entsprechenden gesetzlichen Regelungen unterliegen.

Wozu braucht man AGB?

Es gibt keine rechtliche Regel, die Sie dazu zwingt, Ihre Kundenbeziehung mit Hilfe von AGB zu regeln. Allerdings ist es durchaus sinnvoll und entsprechend auch üblich. In Ihren AGB können Sie Ihr Geschäftsmodell in rechtlicher Hinsicht konkretisieren und dokumentieren. Vorformulierte Verträge in Form von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stellen für alle Unternehmen einen wichtigen Baustein ihres geschäftlichen Handelns dar. Im Rahmen der Erstellung Ihrer individuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird Ihr Geschäftsmodell überprüft und in rechtlicher Hinsicht konkretisiert. So können Sie einfach, schnell und sicher mit anderen Unternehmen Verträge schließen. 

Leistungen von Anwälten zum Thema Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gestaltung individueller AGB

Beratung zur Wirksamkeit einzelner AGB

jusmeum-Bereichsleiter
Venture Capital & Startups

Rechtsanwalt Dr. Timo Ehmann

Weitnauer Rechtsanwälte PartnerG mbB

80802 München